• IMG_1839

Am Samstag den 12.03.2016 fand in der FFW Hambach ein Atemschutz Notfalltraining statt.
Insgesamt 9 Teilnehmer aus Heppenheim-Mitte, Mittershausen-Scheuerberg, Hambach und Ober-Laudenbach wurden durch eine theoretische Einführung für das Thema Unfälle unter Atemschutz sensibilisiert, um anschließend in praktischen Übungen die Rettung der verunfallten Atemschutzgeräteträger zu trainieren.
Es wurde der Wechsel der Mitteldruckleitung, des Lungenautomaten und der gesamten Maske erst normal, dann mit Feuerschutz Handschuhen und anschließend mit Handschuhen und blind geübt.
Durch eine abschließende Übung wurden diese neu erlernten Techniken gleich unter die Probe gestellt und der ein oder andere musste feststellen, dass es selbst in einer Übung immer noch zu Komplikationen kommen kann.
Deshalb gilt auch weiterhin üben, üben, üben. Auch das Weitergeben des Wissens ist unerlässlich.
Vielen Dank an den Kreisausbilder Atemschutz Martin Berghöfer und an die FFW Hambach.

 

  • IMG_1839
  • IMG_1853
  • IMG_1867
  • IMG_1870
  • IMG_1872
  • IMG_1884
  • IMG_1891
  • IMG_1896
  • IMG_1903

Wie in den letzten Jahren, haben die Freiwilligen Feuerwehren Heppenheim - Mitte, Erbach, Hambach und Ober Laudenbach, zusammen mit dem DRK OV Heppenheim, den Fahrdienst an der Nacht der Kirchen übernommen. Durch die, insgesamt 6, Fahrzeuge wurden die Besucher zwischen den Heppenheimern Kirchen geshuttelt.

Die Nacht der offenen Kirchen ist eine gemeinsame Veranstaltung katholischer und evangelischer Christen in Heppenheim, die mittlerweile zum dritten Mal stattfindet. Dabei wird der Erlebnisraum Kirche in beeindruckender Vielfalt erlebbar: So verschieden wie die einzelnen Gemeinden und deren Kirchengebäude, so unterschiedlich sind in dieser Nacht die Angebote in den Gotteshäusern.

Wir konnten an dem Abend ca. über 100 Besucher zu den diversen Kirchen fahren. Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit, mit den anderen Feuerwehren, und freuen uns auf das nächste Jahr.

 Homepage Nacht der Kirchen

HEPPENHEIM.              

Eine Überraschung gab es bei der Wahl zum zweiten Stellvertreter: Im Vorfeld war man davon ausgegangen, dass nur Leonhard Einberger für die Nachfolge von Manfred Müller kandidieren wolle. Mit Volker Bernhardini stellte sich jedoch ein weiterer Anwärter für das Amt zur Verfügung, sodass eine Abstimmung in geheimer Wahl erfolgen musste. Für Einberger stimmten am Ende 96 der 140 Stimmberechtigten, während auf Bernhardini 34 Stimmen entfielen.

  • DSC_0013

Die Feuerwehr Heppenheim hat auch dieses Jahr wieder erfolgreich an den hessischen Feuerwehrleistungsübungen auf Kreisebene in Lampertheim-Hüttenfeld teilgenommen und sehr gute Ergebnisse erzielt. Stadtbrandinspektor Werner Trares zeigte sich sehr zufrieden mit dem Leistungsstand und dankte allen Teilnehmern für das zusätzliche Engagement im Feuerwehrdienst sowie auch dem Trainer und Ausbilder Michael Eck für die hervorragende Vorbereitung. Angetreten mit zwei Staffeln zu je sechs Teilnehmern wurde jeweils als Mannschaft die Leistungsstufe Gold erreicht.

  • IMG_6094

Einen hohen Stellenwert hat die regelmäßige Brandschutzerziehung an Schulen und Kindergärten, die von den Städten und Gemeinden zu leisten ist. Kinder müssen frühzeitig über das richtige Verhalten und die Gefahren bei einem Brand aufgeklärt werden, um nicht sich selbst und andere Personen in eine Notlage zu bringen. Mit Kindern ab dem Vorschulalter wird unter anderem bereits der Notruf der Feuerwehr „112“ eingeübt.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://feuerwehr-heppenheim.org/images//fahrzeuge/leihleiter/

Die Freiwillige Feuerwehr Heppenheim kann im Einsatzfall auf eine Drehleiter zurückgreifen, um Menschen in Notlage auch in großen Höhen Hilfe leisten zu können.

Das Heppenheimer Drehleiterfahrzeug befindet sich Zurzeit jedoch in der regulären Zwanzig-Jahres-Inspektion. Diese ist alle zehn Jahre vorgeschrieben und beinhaltet unter anderem den Tausch sämtlicher Hydraulikschläuche. Da diese Inspektion mehrere Wochen in Anspruch nimmt, ersetzt ein Leihfahrzeug der ausführenden Firma die Heppenheimer Drehleiter für den Zeitraum.

Seite 1 von 3